Felicitas Wetzel ist Medienkünstlerin. Sie lebt und arbeitet in Karlsruhe.

Felicitas Wetzel studierte Szenografie, Medienkunst (Hörspiel und Sound) und Philosophie & Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. In ihrer künstlerischen Praxis konzentriert sie sich auf drei Bereiche: Szenografie, Sound Art und narrative Installation.

Dabei entwickelt sie interdisziplinäre Projekte gerne in Kooperation mit anderen Künstler:innen und betrachtet ihre Aufgaben in einer Ganzheitlichkeit innerhalb des Projekts. Gleichzeitig bleibt ihr Fokus jedoch auf der autonomen Wirksamkeit ihrer Arbeit. Performative Elemente bleiben dabei nicht Privileg der Künstlerin selbst, in vielen ihrer Arbeiten lässt sie die Betrachter:innen, die Zuhörer:innen und das Publikum zu einem Teil des Werks werden und mit ihm in Interaktion treten.

Felicitas-Wetzel.jpg

(Auswahl)

Berufliche Erfahrungen

2015 - heute

Freischaffende Künstlerin und Szenografin

11/2017 - 11/2018

Badischer Kunstverein

Künstlerische Projektleitung Jubiläumsprogramm 200 Jahre Badischer Kunstverein

2017 - heute

Studio 7 – Synchron und Untertitel GmbH / ARTE und Andere

Freie Mitarbeit Regie

Beispiele:

Blippi's Treehouse, Folgen 5 - 8 (2021)

Versailles – Palast des Sonnenkönigs (2019)

Fake Amerika Great Again (2018)

Menschenhandel – Eine kurze Geschichte der Sklaverei, Episoden 1 - 4 (2018)

Paul Gauguin „Ich bin ein Wilder“ (2017)

Feine Stoffe, ferne Länder, Teil 1 - 4 in der Mongolei, Laos, Indian und Japan (2017)

Auszeichnungen und Stipendien

2021

#TakeCareResidenz des Fondes Darstellende Künste im Zeitraumexit Mannheim

Stipendiatin des Städtelabors des Performing Arts Festival Berlin

2019

2018 - 2019

In der Shortlist der 10 besten Manuskripte des Hörspielmanuskriptwettbewerbs des Leipziger Hörspielsommers mit Frankierter Rückumschlag

2016 - 2018

Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

2019

Preisträgerin des Kunstwettbewerbs Forumkunst des Regierungspräsidiums Karlsruhe

2015

Stipendium der Gesellschaft zur Förderung der Kunst und Medientechnologie Karlsruhe für Deine Operette – Ein Portrait in mehreren Stimmen