Fontana Adria

Zimmerspringbrunnen

 Edition kkaarrlls, 2008

 

Salone Internazionale del Mobile / Fuorisalone, 2010 – 2014

Design: kkaarrlls! Perspektiven für den Hausrat von morgen, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, 20. August 2011 – 8. Januar 2012

 

Foto: Frederik Busch

Mit dem Zimmerspringbrunnen Fontana Adria kultiviert Felicitas Wetzel einen eher nüchternen, um nicht zu sagen: fatalistischen Blick auf das vermeintlich azurblaue Paradies. Gewiss, für viele von uns ist diese mediterrane Küstenlandschaft noch immer der Inbegriff sommerlicher Ferienträume, aber allzu oft wird diese Fiktion von Berichten über Baustellen, Massentourismus und Überbuchungen getrübt. Ganz im Eimer, und auch das vermittelt dieses durchaus süffisant kritische Objekt, ist die Situation gottseidank noch nicht: Bei entsprechend korrektem Einsatz (umwelt-)verträglicher Technologien sprudelt das Wasser allzeit klar und rein — und genau darauf kommt's ja an.

kkaarrlls ist der Titel einer wachsenden Kollektion von Objekten in limitierter Auflage und Prototypen, die erstmals 2009 anlässlich der Mailänder Möbelmesse präsentiert wurde. Sämtliche Produkte wurden von aktuellen oder ehemaligen Studierenden der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe konzipiert und größtenteils gemeinsam mit den Studios und Werkstätten der HfG zur Prototypenreife entwickelt.

 

Gemeinsam ist all diesen Möbeln, Teppichen, Leuchten und Wohn- und Arbeitsaccessoires eine unvoreingenommene Sicht auf die Dingwelt, sei es in Bezug auf die Konstruktion, die Konfiguration, die Materialität oder aber die letztendliche Handhabung.

 

Das heißt nicht, dass hier komplett neue Lösungen vorgeschlagen werden; es heißt aber, daß uns mit den meisten kkaarrlls Entwürfen ein neues, aktuelles Verständnis des jeweiligen Produkts und seiner originären Funktionen vor Augen geführt werden, kurzum die Sichtweise einer kommenden Generation junger europäischer Designerinnen und Designer.

 

Projektleitung: Volker Albus, Stefan Legner

www.kkaarrlls.com

 

Core 77, Milan Design Week 2010: Kkaarrlls