Foto: Lizzy Ellbrück

Felicitas Wetzel, geboren 1983 in Wangen im Allgäu, studierte Szenografie, Medienkunst (Hörspiel und Sound) und Philosophie & Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Lebt und arbeitet in Karlsruhe. 

 

Meine künstlerischen Arbeiten bewegen sich zwischen szenischer und akustischer Kunst. Ich entwickle Projekte von ganz unterschiedlichen Ausgangspunkten. Das kann ein Stichwort in einem bürokratischen Text sein (frankierter Rückumschlag), aus dem eine Performance aus Wortschleifen und Klängen entsteht, besetzt mit zwei Personen, einem Drucker und einem Reißwolf. Auch ein Musikgenre (Operette) kann das Thema einer Arbeit sein, welches von einem SprecherInnenchor, Cello und Live-Sound hinterfragt, dekonstruiert und wiederbelebt wird. Möglicher Impuls für eine Arbeit ist auch ein Geschmack (Currywurst), der an einer Imbissbude, zusammen mit Hörspielen, serviert wird.


Berufliche Erfahrungen (Auswahl)

 

2014 – heute

Freischaffende Szenografin / Künstlerin

 

11/2017 – 11/2018

Badischer Kunstverein

Projektleiterin für 200 Jahre Badischer Kunstverein

 

2017 – heute

ARTE / Studio 7 – Synchron und Untertitel GmbH

Freie Mitarbeit, Regie für deutsche Synchronisation von Dokumentationen

Beispiele (Auswahl):

- Versailles – Palast des Sonnenkönigs (2019)

- Fake Amerika Great Again (2018)

- Menschenhandel – Eine kurze Geschichte der Sklaverei, Episoden 1 – 4 (2018)

- Louvre Abu Dhabi – Wie die Kunst in die Wüste kam (2017)

- Die Kraft der Meditation (2017)

- Paul Gauguin „Ich bin ein Wilder“ (2017)

- Feine Stoffe, ferne Länder, Teil 1 – 4 in der Mongolei, Laos, Indian und Japan (2017)

 

10/2016 – 7/2017

Neuer Ravensburger Kunstverein

Kuratorin der Veranstaltungsreihe Hertz Deluxe

 

Auszeichnungen

2019

Stipendiatin der „Städtelabors“ beim Performing Arts Festival Berlin

 

2018 – 2019 

In der Shortlist der 10 besten Manuskripte des Hörspielmanuskriptwettbewerbs des Leipziger Hörspielsommers mit Frankierter Rückumschlag (Die Auswahl der besten drei Manuskripte erfolgt beim Hörspielsommer 2019)

 

2016 – 2018

Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

 

2016

Preisträgerin des Kunstwettbewerbs „Forumkunst“ des Regierungspräsidiums Karlsruhe

 

2015 

Stipendium der Gesellschaft zur Förderung der Kunst und Medientechnologie Karlsruhe für Deine Operette. Ein Portrait in mehreren Stimmen